Saskias Freunde

Für Saskia
Als der Regenbogen verblasste, kam der Albatros
und trug mich mit sanften Flügelschlägen
über die sieben Weltmeere.
Ich ging hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
sondern bin euch nur ein paar Schritte voraus.


Leider bist du viel zu früh von uns gegangen. Wir hätten noch so viel zusammen erleben können. Ich bin froh, dass ich 2 Jahre mit dir in einer Klasse sein durfte. Es waren zwei wundervolle Jahre, die ich nie missen möchte. Du warst oftmals nicht einfach, aber gerade das habe ich so an dir gemocht. Du hast mich oft wegen Schulaufgaben angerufen. Über die Aufgaben haben wir dann 5 Min. gesprochen und sind dann zu privaten "Problemen" übergegangen.;) Ich konnte dir alles erzählen, danke dafür!

Als ich mich an unserem Abschlussball von dir verabschiedet habe wusste ich nicht, dass es ein Abschied für immer sein sollte. Zwei Wochen vor deinem Unfall habe ich dir eine SMS geschrieben, dass wir mal wieder telefonieren könnten. Ich hab mir vorgenommen dich anzurufen, hab es jedoch andauernd vor mir her geschoben. Dann kam der 16.09.05 und Lena hat mich nach der Arbeit angerufen und mir gesagt, dass etwas ganz schlimmes passiert sei. Für mich ist eine Welt zusammengebrochen als ich von deinem Unfall gehört habe.

Jetzt ist es leider zu spät dich anzurufen, es tut mir unendlich leid, dass ich es so lange Zeit vor mir her geschoben habe. Ich werde es ewig bereuen.

Ich weiß, dass wir uns irgendwann wieder sehen werden. Die zwei Jahre können noch nicht alles gewesen sein.

Ich vermisse dich über alles. Ich hoffe es geht dir gut, da wo du jetzt bist.

Du wirst immer in meinem Herzen sein.

Miriam


Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines,
das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch diese eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben;
drum wird dieses eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

Du fehlst mir...!
Ich habe schon so oft damit begonnen dir einen Brief zu schreiben, doch immer wieder habe ich ihn verworfen.
Alles was ich schreibe kommt mir nicht richtig vor.
Ich möchte dir sagen, wie sehr du mir fehlst, aber ich habe das Gefühl, dass Worte dafür nicht ausreichen.
Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen, aber irgendwann sehen wir uns wieder.

In einer Welt, in der sich so vieles ändert, brauchen wir etwas, worauf wir uns verlassen können. Wir brauchen Orientierung, Vertrauen und Sicherheit. Wir brauchen einen Glauben, der uns auch durch unruhige Zeiten begleitet. Wir brauchen einen Ort, an dem wir uns zu Hause fühlen. Und wir brauchen einen Menschen, mit dem wir freundschaftlich verbunden sind

Ich erinner mich gerne an unsere gemeinsame Schulzeit, in der wir so viel Schönes miteinander erlebt haben. Auch wenn wir beide ganz schöne Zicken waren, haben wir immer zusammengehalten und viel Spaß miteinander gehabt. Ich erinnere mich genau daran, wie wir uns auf Klausuren immer gemeinsam vorbereitet haben und wie oft wir uns gegenseitig zu guten Noten verholfen haben ;)
Ich vermisse das alles!
- Das Leben ist nicht fair -, eine Textzeile aus einem Lied von Herbert Grönemeyer.
Ich verstehe nicht, warum du uns verlassen musstest.
Ich hoffe es geht dir gut und wir sehen uns wieder.

Deine Hannah

19.06.2006:

How do you talk to an Angel?

Hear her voice in my mind
I Know her face by heart
Heaven and earth are moving in my soul
I don't know where to start

Tell me tell me
the words to define
the way I fell about someone so fine
how do you talk to an angel
how do you hold her close to where you are
how do you talk to an Angel
it's like trying to catch a falling star

At night I dream
that she is there
when I can't fell her in the air

Tell me tell me
the words to define
the way I fell about someone so fine
how do you talk to an Angel
how do you hold her close to where you are
how do you talk to an Angel
it's like trying to catch a falling star

How do you talk to an Angel
how do you hold her close to where you are
how do you talk to an Angel
it's like trying to catch a falling star
how do you talk to an Angel
how do you hold her close to where you are
how do you talk to an Angel
it's like trying to catch a falling star

Liebe Saskia, wie spricht man mit einem Engel?

Ich weiss dass du jetzt ein Engel bist und über uns alle wachst.

Und ich bin mir auch sicher, dass du jede Menge Freunde gefunden hast.

In den letzten Tagen habe ich viele Seiten von Sternenkindern besucht,

vielleicht hast du ja schon eines von ihnen kennengelernt.

Beim Durchlesen ihrer Seiten habe ich genauso weinen müssen, wie beim gestalten deiner Seite.

Ich bin mir aber sicher, dass ihr zusammen Spaß habt und dass es dir / euch gut geht, da wo ihr jetzt seit.

Wir vermissen dich und denken immer ganz fest an dich!

Wir werden weiterhin jeden Tag mit unserem Engel sprechen und ihn nicht vergessen.





Hey Saski,

nun bist du schon eine ganze Weile nicht mehr bei uns und es vergeht kein Tag an dem ich nicht an Dich denke! Täglich fahren wir an deiner Unfallstelle vorbei, sehen die Kerzen, die Bilder und doch fehlt etwas...
Letzte Woche habe ich mich nach langem Überlegen endlich mal dazu entschieden deine Eltern zu besuchen, ich muss gestehen ich hatte wirklich Angst und Herzklopfen als ich vor eurer Tür stand! Eigentlich. ist es komisch und unsinnig, denn wie viel oft war ich früher bei euch zu Hause, habe bei euch geschlafen oder war mit Dir zusammen unterwegs... Deine Mum hatte sich auch sehr über meinen Besuch gefreut, was mich wirklich erleichtert hat! Wir haben dann lange geredet, uns zusammen Fotos von Dir angeschaut und über alte Zeiten geplaudert...
Es war ein sehr schöner Abend und so haben wir beschlossen, dass ich jetzt doch mal wieder öfter bei euch vorbei schauen werde! Es tut mir so Leid, dass ich dieses im letzten Jahr nicht mehr so häufig getan habe und wir somit nicht mehr soviel Kontakt hatten... Trotzdem denke ich, dass es nichts daran ändert das wir früher immer gute Freunde waren, wir hatten sicherlich wie in allen Freundschaften unsere Höhen und Tiefen, aber doch haben wir uns nie aus den Augen verloren... Bis zum Schluss nicht!
Wenn ich an die Zeit mit Dir zurück denke, fallen mir so viele Sachen ein schon allein unsere Grundschulzeit ist legendär...und auch unsere Konfirmandenzeit werde ich nie vergessen!

Ich denke jeder von uns kann froh und dankbar sein, das er eine solch schöne Zeit mit Dir erleben durfte!

Du sollst wissen, dass wir Dich niemals vergessen werden und Du für uns immer noch da bist! Unsere Erinnerungen an Dich, werden immer lebendig sein...

Fühl Dich fest von mir gedrückt!

Ich hab Dich lieb

Tanja

29.07.2006

Unser Stern

Ich habe einmal die Geschichte gehört,
die sagt, dass es Menschen gibt,
die ursprünglich Sterne am Himmel waren,
die zu uns herunter gekommen sind,
um uns zu erleuchten.
Und wenn sie sterben,
gehen sie zurück an den Himmel
und leuchten uns von dort aus weiter.
Ich weiß nicht, ob diese Geschichte wahr ist,
aber wenn, dann bist Du einer dieser Sterne.
Du hast uns alle mit Deiner Ausstrahlung erhellt,
hast in unsere Herzen geleuchtet.
Du warst die aufgehende Sonne am Morgen
und wie der leuchtende Stern am Abend.
Du hast uns oft zum Lachen
und nur jetzt einmal zum Weinen gebracht.
Wir sind traurig,
denn wir hätten gerne noch mehr Zeit mit Dir verbracht.
Aber wir sind auch glücklich für die Zeit,
die wir mit Dir verbringen durften.
Wir sind froh,
Dich kennengelernt zu haben
und dass Du eine Weile unser Stern warst,
der uns geleuchtet hat.
Du warst immer für uns da,
hast uns zugehört.
Hast uns getröstet,
wenn wir traurig waren,
hast mit uns gelacht,
wenn wir glücklich waren.
Du hast uns gezeigt,
dass es immer einen Weg nach vorne,
dass es immer einen Morgen danach gibt.
Du hast uns gezeigt,
egal wie schlimm es kommt,
da leuchtet irgendwo ein Lichtlein her.
Du hast uns gezeigt,
dass jede Schwäche eine Stärke
und jeder Fehler menschlich ist.
Du hast uns gezeigt,
das Liebe stark macht,
und sie Macht verleiht,
anderen zu helfen.
Du hast uns gezeigt,
dass egal wie man traurig man ist,
es doch noch einen Grund zum Lachen gibt.
Wir haben alle von Dir gelernt.
Wir wollen nur ein kleines Stückchen so sein wie Du,
und davon wieder einen kleinen Teil weitergeben,
damit jeder von uns einen anderen Menschen
ein wenig von dem geben kann,
was Du uns gegeben hast.
Ein kleines Stück Deiner Zuversicht,
dass es weitergeht,
ein kleines Stück Deiner Fröhlichkeit,
damit wir nicht so traurig sind,
ein kleines Stück Deiner Liebe,
um füreinander da zu sein,
ein kleines Stück Deines Mutes
und ein kleines Stück Deiner Kraft,
um diesen Kampf zu bestehen.
Aber wir müssen nicht wirklich traurig sein,
denn Du hast uns all das hinterlassen...
Wir müssen nicht wirklich Abschied nehmen,
denn Du bist immer bei uns:
am Morgen wenn die Sonne aufgeht und
am Abend wenn die Sterne am Himmel leuchten.

- nach Claudia Schiff -


Einzigartig

"Einzigartig" ist ein Wort

mit dem man

etwas besonderes beschreibt:

eine Umarmung,

einen Sonnenuntergang,

eine Person

die mit einem Lächeln

oder einer feundlichen Geste

Liebe verbreitet.



"Einzigartig" beschreibt Menschen,

die Herzensgüte besitzen

und die Gefühle anderer

nie vergessen.



"Einzigartig" beschreibt etwas,

das geliebt wird und wertvoll ist,

und das nie ersetzt werden kann.



"Einzigartig"

ist das Wort,

das DICH am besten beschreibt.